Mittelstand Innovativ & Digital

Das Förderprogramm ‚Mittelstand Innovativ & Digital‘ (MID) vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU), ihre Innovationskraft auszubauen sowie Produkte, Dienstleistungen und Fertigungsverfahren digital weiterzuentwickeln, um so auch in Zukunft erfolgreich zu sein.

Mehr: https://www.mittelstand-innovativ-digital.nrw/

Mittelstand Innovativ & Digital
Mittelstand Innovativ & Digital

MID-INVEST

Mit dem Teilprogramm MID-INVEST bringen Sie die digitale Transformation in Ihrem Unternehmen umfassend voran und stärken Ihre Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit. Investieren Sie in spezifische technologiebasierte Hard- und Software und nutzen Sie den Zuschuss des Landes als Rückenwind.Das ist der Kern des Förderprogramms Mittelstand Innovativ & Digital (MID), mit dem das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) kleine und mittlere Unternehmen (KMU) unterstützt. 


Kleinstunternehmen:
60% der förderfähigen Kosten; mind. 3.000 Euro, max. 25.000 Euro


Kleine Unternehmen:
50% der förderfähigen Kosten; mind. 4.000 Euro, max. 25.000 Euro

Schreiben Sie mir eine Mail an: info@jetzt-mehr-machen.de

Das fördert MID-INVEST

MID-INVEST fördert Investitionen in folgende Hard- und Software:

  • Spezifische Branchensoftwarelösungen zur Prozessdigitalisierung
  • Buchhaltungssoftware mit Anbindung an weitere Unternehmensprozesse
  • Customer-Relationship-Management (CRM)
  • Einsatz von Chatbots zur Stärkung der digitalen Beratung und Kundenorientierung
  • Waren- und Lagerwirtschaftssysteme
  • Dokumentenmanagementsysteme (DMS)
  • Enterprise-Resource-Planning (ERP)
  • Funkboniersysteme (Hard- und Software)
  • Integrationssoftware-Lösungen zur Vernetzung von

Anwendungen und Systemen (SaaS-Lösungen)

  • Sensoren/Aktoren/Spezialscanner zur lückenlosen

Digitalisierung und Optimierung der internen Unternehmensprozesse

  • Virtual- und Augmented-Reality-Lösungen (Hard und Software)
  • Anlagen, Maschinen und Geräte zur lückenlosen Digitalisierung und digitalen Optimierung der internen Unternehmens-/Produktionsprozesse
  • Penetrationstest zur Bestimmung von IT-Sicherheitslücken
  • Firewall (Hard- und Software) zur IT-Sicherheit
  • Virenschutzsoftware in Verbindung mit einem Penetrationstest
  • Sicherheits-Managementsystem (ISMS), soweit am

Ende ein Zertifikat erreicht wird und der Dienstleister von der DAkkS anerkannt ist

  • Digitaler Identitätsnachweis
  • Mobile Device Management Systems zur Erhöhung der Datensicherheit